Erfolg mit Vorschlag Alternativ-Standort für Layher-Werk 3

Veröffentlicht am 19.07.2018 in Ortsverein

Vorschlag der SPD-Ortsvereine Brackenheim und Oberes Zabergäu des NABU, der Bürgerunion und der Partei GRÜNE Zabergäu stösst auf breite Zustimmung

 

 

 

 

Die Firma Layher wächst seit Jahren. Derzeit läßt Layher einen Teil der Gerüste bei fremden Firmen verzinken, weil die eigene Kapazität in Werk 1 und 2 nicht reicht. Layher will auf 10 ha Fläche ein Werk 3 bauen. Dort wird mit 250 neuen Arbeitsplätzen gerechnet. Die Pläne wurden am 14. März 2018 öffentlich vorgestellt.


 

Der damals geplante Standort südlich der Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG befand sich nur teilweise im Bereich der vom Flächennutzungsplan als „Gemeinsames Gewerbegebiet Langwiesen“ ausgewiesenen Fläche. Im Übrigen lag er nicht im Anschluss an die bestehende Bebauung im Gewerbegebiet, sondern mitten in der freien Landschaft.


Unser Stadtrat, Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender des SPD Ortsvereins Brackenheim, Dr. Josef Festl hat bei dieser Veranstaltung vorgeschlagen, den Standort um mehrere Hundert Meter nach Norden zu verlegen und die Dächer zu begrünen. Diese aufgezeigte Standort-Alternative liegt zwischen der bestehenden Gewerbebebauung und den Aussiedlerhöfen bzw. der Weingärtnergenossenschaft. Kreisrat Jürgen Winkler (GRÜNE) unterstützte diesen Vorschlag.


 

Nach der Informationsveranstaltung am 14. März taten sich die NABU-Ortsvereine Brackenheim und Güglingen, die SPD-Ortsvereine Brackenheim und Oberes Zabergäu, die Bürger-Union Güglingen sowie die GRÜNEN Zabergäu zusammen und entwickelten einen konkreten Vorschlag für den Alternativ-Standort und eine möglichst umweltschonende Gestaltung der Bebauung, z. B. mit Dach- und Fassadenbegrünung. Der Vorschlag wurde am 5. April an die Firma Layher, die Bürgermeister sowie die Stadt- und Gemeinderäte der am Gemeinsamen Gewerbegebiet Langwiesen beteiligten Kommunen gesandt.


Die zuständigen Stellen prüften den vorgeschlagenen Alternativ-Standort mit positivem Ergebnis. Die Firma Layher hat daraufhin Anfang Juli 2018 einen Antrag zum „vorhabenbezogenen Bebauungsplan“ auf dem Alternativ-Standort gestellt. Nach Zustimmung der Gemeinderäte der am „Gemeinsamen Gewerbegebiet“ beteiligten Städte und Gemeinden wird das Bebauungsplanverfahren „Langwiesen lV“ Ende Juli 2018 eingeleitet.


 

Der nun beantragte Standort hält sich an die Vorgaben des Flächennutzungsplanes und schont Landschaft und Natur wesentlich mehr als der ursprünglich geplante Standort. Der Verbrauch von sehr guten Ackerböden könnte mit unseren Vorschlägen etwas reduziert werden, weil bei Dach-und Fassadenbegrünung weniger Ausgleichsflächen benötigt werden.


 

Die SPD-Ortsvereine Brackenheim und Oberes Zabergäu haben zusammen mit NABU, Bürgerunion und GRÜNE Zabergäu einen Erfolg zu verzeichnen. Unser Engagement mit dem Vorschlag eines Alternativ-Standortes hat sich gelohnt.

 


 

 

Downloads

Newsletter